Die Republik der Bäume

Alicia Duffy

Irland, Vereinigtes Königreich, Belgien, Frankreich201181 MinEnglisch, Französisch

Untertitel: DE, EN, ES, FR, HU, IT, PL, PT, RO, UA

Nicht verfügbar

Film nicht verfügbar

[…] eine beunruhigende Geschichte von Besessenheit und Gewalt in der ländlichen Idylle Frankreichs.

- The Guardian -

Die Republik der Bäume

Nach dem Tod ihrer Mutter verlassen Dara und sein Bruder Eoin Irland um nach Frankreich auf das Land zu ziehen. Dort freunden sie sich mit einer britischen Familie an. Der sensible Dara verfällt dem Charme ihrer Tochter Bella. Das Leben gleicht einem Märchen, doch dann beginnt Bella, sich von ihm abzuwenden…

  • Quinzaine des réalisateurs 2010
  • Mit:  Jack Gleeson, Imogen Jones, David Brazil, Austin Moulton, David Wilmot, Kate Duchêne, Lara Persain
  • Produktion:  Element Pictures, Caveman Films, Artémis Productions

DIE REPUBLIK DER BÄUME nimmt uns mit auf eine traumähnliche Reise in die grausame Welt der Kindheit. Der Film schafft eine verzaubernde Atmosphäre und erzählt vom schwierigen Verhältnis zwischen zwei Jungen und einem Mädchen, das von Trauer und Eifersucht geprägt ist. Das vielversprechende, aber kurzlebige Debüt der irischen Regisseurin Alicia Duffy.

- Olivier Père, Leiter von ARTE France Cinema -

Alicia Duffy

Alicia Duffy absolvierte ihr Regie-Studium an der England National Film and Television School. Ihre beiden Kurzfilme NUMB (2000) und CROW STONE (2001), die sie während des Studiums drehte, wurden auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt. Ihr Kurzfilm THE MOST BEAUTIFUL MAN IN THE WORLD wurde 2002 für die Internationalen Filmfestspiele von Cannes ausgewählt, sowie ihr erster Spielfilm, DIE REPUBLIK DER BÄUME für die Quinzaine des réalisateurs 2010.

Die Gefühle, die man mit 11, 12 oder 13 Jahren empfindet, sind heftig. Ich wollte einen Film machen, der diese innere Zerrissenheit zum Ausdruck bringt – wie ungemein schön und furchtbar schmerzhaft zugleich diese Erfahrung sein kann.

Download Unserer Apps